Rundgang am künftigen SAP Garden: So sieht die Baustelle der neuen EHC-Heimat derzeit aus

Im Olympiapark gehen die Arbeiten am SAP Garden, der künftigen Halle des EHC Red Bull München, voran. Wir werfen einen Blick auf die Baustelle, auf der seit nunmehr sieben Monaten die Bagger rollen. Schon bald soll mit den Rohbauarbeiten an der neuen Multifunktionsarena begonnen werden.

Vier Monate sind vergangen, seit letztmals der Puck über Münchner Eis geflitzt ist. Die Sommerpause zieht sich in die Länge, die Geduld der Fans der schnellsten Mannschaftssportart der Welt wird strapaziert und die Diskussionen um coronabedingte Hygienekonzepte erhitzen die Gemüter (Lesen Sie dazu: Dauerkarten per Los, Singen nur mit Maske, flexible Kapazitäten).

SAP Garden: Die Baugrube im Olympiapark wächst

Um vor allem den Münchnern ein wenig Abkühlung und Freude auf die Eishockey-Zukunft zu verschaffen, werfen wir einen Blick auf die Baustelle im Südwesten des Olympiaparks. Dort entsteht die neue Heimat des EHC Red Bull München, der SAP Garden. EHC-Fan Erik Becker machte am Sonntag einen Rundgang um die immer größer werdende Baugrube. Vom Sapporobogen aus marschierte er im Uhrzeigersinn um das Areal. Seine Eindrücke hielt er mit der Kamera fest, die Fotos stellte er “Puck ma’s” zur Verfügung – vielen Dank dafür!

“Das ist inzwischen wirklich ein großes Loch”, berichtet Becker im EHC-Forum, wo er ein Bautagebuch gestartet hat und den Anhang mit regelmäßigen Updates versorgt. “Ich denke, auf der Webcam vom Olympiaturm hat man nicht annähernd gesehen, was da alles passiert ist.” Mittlerweile ist die Verkehrsführung an der Parkharfe für Besucher und auch für die Buslinie 144 angepasst worden.

SAP Garden: Rohbau ab August 2020, Fassadenbau ab August 2021

Die Sorgen einiger EHC-Fans, die einen Stillstand auf der Baustelle vermuten und sich somit fragen, ob der SAP Garden wirklich im Sommer 2022 eröffnet werden kann, können somit gemindert werden. Dabei hilft auch ein Blick auf den vorläufigen Zeitplan, den die Montessori-Schule im Olympiapark im Januar 2020 veröffentlichte. Demnach sollen im August 2020 die Rohbauarbeiten beginnen, im August 2021 der Stahlbau für die Fassade. Angesichts der aktuellen Aufnahmen scheint das 150 Millionen Euro teure Projekt im Soll zu liegen.

Der SAP Garden wird nicht nur die Spielstätte des EHC Red Bull München, sondern auch die des FC Bayern Basketball. Neben dem eigentlichen Stadion entstehen drei weitere unterirdische Trainingsflächen für Eishockey. Alle bisher bekannten Informationen zur neuen Arena findet Ihr hier in unserem großen FAQ-Text.

Bildquellen

  • DSC00691: Erik Becker
  • DSC00694: Erik Becker
  • DSC00695: Erik Becker
  • DSC00696: Erik Becker
  • DSC00698: Erik Becker
  • DSC00701: Erik Becker
  • DSC00702: Erik Becker
  • DSC00703: Erik Becker
  • DSC00705: Erik Becker
  • DSC00707: Erik Becker
  • DSC00708: Erik Becker
  • DSC00709: Erik Becker
  • DSC00713: Erik Becker
  • DSC00715: Erik Becker
  • DSC00716: Erik Becker
  • DSC00717: Erik Becker
  • DSC00718: Erik Becker
  • DSC00719: Erik Becker
  • DSC00720: Erik Becker
  • DSC00722: Erik Becker
  • DSC00723: Erik Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.